Die Bildungsministerin des Landes Schleswig-Holstein, Karin Prien wünscht (per Twitter, Instagram und Youtube) allen Schülerinnen und Schülern an den berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein viel Erfolg für ihre Prüfungen. Die berufliche Bildung ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft.

 Ansprache von Karin Prien auf Youtube (Sie verlassen die Website der Landesberufsschule für Hörakustik)

 


Update vom 29.06.2020

die angepasste Jahresplanung ist online. Sie finden sie hier oder im Downloadbereich.

Für ersten beiden Blöcke ist jeweils die Präsenzzeit in Lübeck und in der Spalte Bemerkung die Onlinezeit in der Heimat aufgelistet. In den nächsten Tagen versorgen wir mit genauen Infos zu den Online Unterrichten. Insbesondere über die zeitliche Organisationsformen, also welche Unterrichte finden als Online-Meeting zu festen Zeiten oder als Arbeitsaufträge mit freier Zeiteinteilung statt. Wichtig: Der Online Unterricht ist verbindliche Berufsschulzeit!

Der vorliegende Plan gilt zunächst bis zu den Herbstferien. Wir beobachten die Entwicklung des Infektionsgeschehens genau und passen unsere Konzepte der aktuellen Entwicklung an.


Update vom 24.06.2020

Wir haben die Möglichkeit vom Land Schleswig-Holstein erhalten, ab dem 10. August 2020 den Campus Hörakustik zu 100% auszulasten. Dies würde bedeuten, dass dann auch weitestgehend Doppelzimmer angeboten und die Kantine entsprechend genutzt würden.

Gleichzeitig haben wir in der Bundesrepublik nach wie vor bei den Bürgern große Unsicherheit, ob sich auch aufgrund der Situation von Urlaub und Beschulung eine zweite Ansteckungswelle des Corona-Virus ankündigt. Diese Unruhe verspüren wir auch bei den Arbeitgebern/Arbeitnehmern und Auszubildenden unseres Handwerks. Daher halten Landesberufsschule und Bundesinnung es für angebracht, die Schule bis zu den Herbstferien „lediglich“ mit einer Auslastung von täglich bis zu 600 Auszubildenden zu nutzen, um dann auch dem Infektionsschutz und den allgemeinen Hygienerichtlinien und Maßnahmen zu mehr als zu 100% entsprechen zu können. 

Der Präsenzunterricht in Lübeck wird somit ca. die Hälfte der Schülerinnen und Schüler der üblichen Berufsschulklassen und Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung betreffen, die dann abwechselnd regelmäßig den Campus Hörakustik besuchen. Die anderen Auszubildenden werden zum gleichen Zeitpunkt einen verpflichtenden Online-Unterricht erhalten, der auf die „regelhafte“ Berufsschulzeit am Campus Hörakustik angerechnet wird. Eine Doppelbeschulung wird es daher nicht geben.

Wir haben dieses Prinzip schon während der Corona-Pandemie im Mai und Juni 2020 für Berufsschulunterricht, Gesellenprüfung und Meistervorbereitung in beispielgebender Weise für 200er-Gruppen praktiziert und weiten es nun auf eine größere, aber nicht absolute Gruppengröße aus. Im Prinzip werden ähnliche Regelungen wie zuvor umgesetzt, lediglich werden optional Doppelzimmer angeboten. Die Pflicht für den Mundschutz wird aufrechterhalten bleiben, zumindest während des Präsenzunterrichts.

Die Auszubildenden werden in vorher definierte und bekannte Gruppengrößen (Cluster) eingeteilt, um im Falle einer Corona-Infektion auch nur diese Cluster in Quarantäne zu setzen. Zur eventuellen Infektionsbestimmung steht das Uniklinikum in der Nachbarschaft 24 Stunden zur Verfügung.

Landesberufsschule und Bundesinnung sind der Meinung, dass damit allen Sorgen und Bedenken, nicht nur der Hörakustik-Branche, sondern auch aller Bundesländer und Mitarbeiter und Lehrkräfte des Campus-Hörakustik mehr als gerecht genommen wird. Der innovative Schulstandort „Campus Hörakustik“ wird auch in den Zeiten der Corona-Pandemie seinem hervorragenden Ruf gerecht!

Der neue Jahresplan wird spätestens Anfang nächster Woche hier im Downloadbereich veröffentlicht. Wir weisen bereits jetzt darauf hin, dass die Planungen nach den Herbstferien, also ab 19.10.2020 vorbehaltlich einer weiterhin positiven Entwicklung beim Pandemiegeschehen in Deutschland gelten. Sollte die Entwicklung die weitere Öffnung des Campus nicht erlauben, wird diese Planung angepasst. Wir würden gerne weiterreichend verlässliche Planungen veröffentlichen, die Verantwortung gegenüber den Auszubildenden, den Betriebsangehörigen, Verwandten und Freunden, allen Angestellten auf dem Campus und den Lehrkräften erfordert eine flexible und angepasste Planung.

 


Update vom 12.06.2020

Auf dem Campus Hörakustik ist die zweite Woche der Gesellenprüfungen erfolgreich zu Ende gegangen. 3 weitere Prüfungswochen stehen noch an, bis dann die Sommerprüfungen Anfang Juli mit ca. 1.000 Kandidaten beendet ist.

Der offizielle Schulbeginn der Berufsschule - nach den Sommerferien - wird Montag 10. August 2020 sein.
Wir werden dann den Campus zu 100% hochfahren, so wie das für alle anderen Schulen in Deutschland sein wird.
Die Jahresplanung mit den Terminen für Berufsschulunterricht und Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung wird momentan überarbeitet und zeitnah hier auf der Homepage der Landesberufsschule veröffentlicht.

Die Einladung zu Berufsschulunterricht und Überbetrieblicher Lehrlingsunterweisung werden zeitnah Anfang Juli 2020 verschickt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Unterbringung - wie zuvor - in 2-Bettzimmern erfolgen wird. Eine ministeriale Freigabe dafür liegt schon seit Mai 2020 vor. Bei den Internatsaufenthalten handelt es sich nicht um Tagestouristen, sondern um Dauergäste, deren theoretisch mögliche Infizierung sich isolieren lässt. 

Zusammen mit dem Berufsschulunterricht werden dann ab August 2020 die Kurse zur Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung stattfinden. Die Einladungen dazu werden dann im Juli 2020 verschickt werden. 

Die Meisterprüfungen am Campus Hörakustik werden alle planmäßig im Juli 2020 durchgeführt.

 


Update vom 18.05.2020

Seit Montag, den 18.05.2020, wird den Schülerinnen und Schülern der Unterrichtsklassen, deren regulärer Unterrichtsblock aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfindet, Unterrichtsmaterial zum Selbststudium auf unserer Lernplattform bereitgestellt. Die Selbstlernkurse sollen den Präsenzunterricht nicht ersetzen. Die Schule strebt an, möglichst alle Präsenzkurse nachzuholen bzw. die Selbstlernkurse durch einen Präsenzanteil zu ergänzen.

Das Verfahren ist identisch wie bereits für die Abschlussklassen, d.h. Sie erhalten per Mail eine Einladung auf die schuleigene Lernplattform Moodle inklusive Ihrer persönlichen Zugangsdaten. Falls Ihre Emailadresse in der Schule nicht vorliegt, sind Ihre Zugangsdaten zu WebUntis (Stundenplan App) im System hinterlegt. In diesen Fällen bitte im Profil die private Mailadresse eintragen und das Passwort ändern.

Nach erfolgreicher Anmeldung werden Sie für die bereits absolvierten, sowie für die jeweiligen ausgefallenen Lernfelder in eigens erstellte Unterrichtskurse eingeschrieben. Diese sind als Selbstlernkurse angelegt und enthalten grundlegende Unterrichtsinhalte des jeweiligen Lernfeldes. 

Da ab dem 25.05.2020 die Gesellenprüfungen beginnen, kann eine umfassende Betreuung der Kurse seitens der Lehrkräfte der Landesberufsschule nicht sichergestellt werden.   

Falls Sie bis zum 19.05.2020 keine Einladung erhalten haben, versuchen Sie zuerst, ob der Zugang mit Ihren Zugangsdaten zu WebUntis möglich ist. Nur wenn dies nicht gelingt, wenden Sie sich bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Geben Sie dabei unbedingt Ihren Vor- und Zunamen, Ihre persönliche E-Mail-Adresse sowie Ihre Klasse an. Über diese Mailadresse erhalten Sie ausschließlich Support bei Ihrer Anmeldung. Weitergehende Fragen können dort nicht beantwortet werden. Da uns momentan sehr viele Anfragen erreichen, kann die Bearbeitung bis zu 24 Stunden dauern.

 


Update vom 28.04.2020

das Bildungsministerium hat die schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichts an den Schulen des Landes beschlossen. Dabei haben Prüfungen und Abschlussklassen Vorrang.

Wir werden in der Zeit vom 24.05. bis zum 03.07. die Gesellenprüfungen mit kleinen Gruppen unter Einhaltung eines strengen Hygieneplans (Link)  durchführen. Das Gesellenprüfungsbüro wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Prüfungsgruppen und der vorbereitenden Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen schriftlich einladen. Eine Freisprechungsfeier kann es leider in diesem Jahr nicht geben.

Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen erhalten per Mail eine Einladung in die neu geschaffene Moodle (Link) Lernumgebung. Dort werden Ihre Lehrkräfte Arbeitsblätter, Aufgaben und andere Lernangebote zur abschließenden Vorbereitung auf die Gesellenprüfungen zur Verfügung stellen. Falls Sie bis Montag, 04.05. keine Einladung erhalten haben, versuchen Sie bitte, sich mit Ihren Zugangsdaten aus WebUntis anzumelden. Falls es Probleme gibt, schreiben Sie gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir empfehlen den Ausbildern, die Prüflinge während der Vorbereitungszeit bis zu 3 Stunden täglich für die Online Angebote der Landesberufsschule freizustellen.

Die Berufsschulblöcke der übrigen Klassen für den Zeitraum 25.05. bis 25.06.2020 finden nicht statt. Über die weitere Beschulung dieser Klassen können wir erst informieren, sobald die Regeln für Schulen in Schleswig-Holstein ab August 2020 feststehen.



Die Lehrkräfte können über den Untis Messenger Kontakt mit ihren Schülerinnen und Schülern aufnehmen. Voraussetzung ist, dass auf Ihrem Smartphone WebUntis installiert und Ihr Konto angelegt ist. Dann müssen Sie den Messenger auf Ihrem Smartphone installieren und beim Start die Verbindung zum WebUntis Konto gestatten. Den Messenger finden Sie im jeweiligen Store unter Untis Messenger. Vorerst haben wir eine Lizenz bis zum August 2020.

 




  • Informationen des ZDH zur Durchführung von Prüfungen  im Handwerk nach dem 24.04.2020. Siehe auch Infos zu Zwischenprüfungen -> (PDF-Dokument)
     
  • Zurzeit ist das Sekretariat der Berufsschule in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr besetzt

  • Unsere Psychologin Sybille Lüthje und unsere Schulpsychologin Jessica Schmidt-Holzmann bieten jetzt auch Videosprechstunden an. Die Kontaktdaten finden Sie hinter den Links

  • Ausführliche Informationen zu den ÜLUs und zu den Meisterkursen entnehmen Sie bitte  der Homepage der Akademie für Hörakustik (LINK)


  • Die Kurstermine für das Schuljahr 2020 - 2021 sind im Bereich Download verfügbar.
  • Finden Sie sich auf dem Campus besser zurecht:  Webweiser .

 


 

Campus Hörakustik

Die Bundesoffene Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen ist gemäß Beschluss der Kultusministerkonferenz eine deutschlandweit zuständige Berufsschule für alle Auszubildenden im Hörakustiker-Handwerk. Ihr Logo symbolisiert ihren Einzugs- und Wirkungsbereich.

Sie arbeitet auf dem Campus Hörakustik in Lübeck mit der Akademie für Hörakustik sowie der Technischen Hochschule Lübeck im Rahmen des Berufsschulunterrichts, der überbetrieblichen Ausbildung, der Fort- und Weiterbildung und des Bachelor-Studiengangs Hörakustik fachlich und organisatorisch eng verzahnt zusammen. 

Die bundesoffene Landesberufsschule ist schulorganisatorisch der Berufsschule der Handwerkskammer Lübeck zugeordnet. 

Die Auszubildenden besuchen die Lübecker Landesberufsschule in Form des Blockunterrichts. 

 

 

Berufsbild / Tätigkeiten

Berufsbild

Kurstermine

Luftaufnahme der LBS Hörakustik

Infos zum 1. Block

Unterricht im Hörsaal

Unterbringung / Freizeit

Unterbringung in der Landesberufsschule für Hörakustik

Hilfe und Beratung

Hilfe und Beratung

Download

Downloadbereich

 

Image-Film der Landesberufsschule für Hörakustik

Mit unserem Info-Film können Sie sich in 5 Minuten einen ersten Überblick über die Aufgaben und Tätigkeiten des Hörakustikerberufes und den für diesen Beruf zentralen Bildungscampus in Lübeck verschaffen.