Empfehlungen für Übungen und Ausbildungsschwerpunkte zwischen den Berufsschulblöcken

Im folgenden Abschnitt finden Sie Anregungen und Übungsschwerpunkte für die Zeit zwischen den einzelnen Berufsschulblöcken.
Die Inhalte orientieren sich am aktuellen Rahmenlehrplan für Hörakustiker und Hörakustikerinnen und sind nach dem zeitlichen Ablauf der einzelnen Lernbereiche gegliedert.
In Umschülerklassen werden Inhalte schon in früheren Blöcken unterrichtet, da diese Klassen nur 7 Berufsschulblöcke haben.
Diese Übungen dienen der Vor- und Nachbereitung des Berufsschulblocks. Sie sind als zusätzliches Angebot zu sehen.

 

Zwischen dem 1. und dem 2. Block

Lernbereich Audiologisches Vorgespräch und Beratung
o    Sammeln Sie Inhalte, welche während eines audiologischen Vorgespräches abgefragt werden sollten!

Lernbereich Audiologie
o    Interpretieren Sie Tonaudiogramme hinsichtlich folgender Punkte:
Art der Schwerhörigkeit, Grad, Verlauf, US und Dynamik
o    Führen Sie eine vollständige tonaudiometrische Messung durch!

Lernbereich Hörsystemanpassung
o    Führen Sie eine messtechnische Eingangskontrolle unter Berücksichtigung der Ihnen bekannten Normmessungen eines Hörgerätes durch!

Lernbereich Service und Instandhaltung
o    Führen Sie an genutzten Hörsystemen eine optisch-haptische Kontrolle durch. Fertigen Sie ein Prüfprotokoll an. Überlegen Sie sich die Auswirkungen der erkannten Defekte und die  Maßnahmen zur deren Beseitigung.
o    Führen Sie an Hörsystemen eine akustische Kontrolle durch. Überlegen Sie sich anhand des ermittelten Ergebnisses mögliche Ursachen für den Defekt.
o    Setzen Sie sich mit den Reparaturaufträgen der Hörgerätehersteller Ihres Ausbildungsbetriebes auseinander.
o    Setzen Sie sich mit den Energieversorgungssystemen von Hörgeräten auseinander, die von Ihrem Betrieb angeboten werden. Welche Vor- und Nachteile haben die unterschiedlichen Systeme? Welche Angaben bekommt der Kunde zu den Systemen (Packungsaufdruck bzw. Bedienungsanleitung/Datenblatt) und was hat dies zu bedeuten?

Lernbereich GA (hörakustikspezifische Geschäftsvorgänge und Abrechnungen)
o    Fassen Sie Rechte und Pflichten des Auszubildenden gemäß BBiG zusammen!
o    Erläutern Sie, was sich hinter der Abkürzung „AGB“ verbirgt! Informieren Sie sich bitte über die Kerninhalte der AGB Ihres Ausbildungsbetriebes.

Lernbereich Wirtschaft und Politik
o    Wiederholen Sie die Organisation des Handwerks und die Regelungen zum Arbeitsrecht!


Zwischen dem 2. und dem 3. Block

Lernbereich Audiologisches Vorgespräch und Beratung
o    Beobachten Sie Positionsverhalten der Kolleginnen und Kollegen!
o    Wenden Sie verschiedene Fragearten im Kundengespräch an!

Lernbereich Audiologie
o    Interpretieren Sie verschiedene Tonaudiogramme. Beachten Sie dabei eventuell vorhandene Schallleitungs-Anteile!
o    Erkennen und bewerten Sie mögliche Messfehler in der Tonaudiometrie!

Lernbereich Otoplastik
o    Nehmen Sie Ohrabformungen und kennzeichnen Sie die Funktionszonen!
o    Lesen Sie sich den Beipackzettel für das in Ihrer Ausbildungsfirma genutzte Abformmaterial durch. Welche Informationen über die chemischen und physikalischen Eigenschaften können Sie dem Zettel entnehmen?

Lernbereich Hörsystemanpassung
o    Führen Sie In-Situ-Messungen und Perzentilanalysen durch!

Lernbereich Service und Instandhaltung
o    Führen Sie an Hörgeräten eine messtechnische Kontrolle durch und vergleichen Sie die ermittelten Daten mit den Kennwerten aus dem Datenblatt. Beurteilen Sie die Ergebnisse.

Lernbereich GA (hörakustikspezifische Geschäftsvorgänge und Abrechnungen)
o    Unterscheiden Sie Rechts- und Geschäftsfähigkeit.
o    Beschreiben Sie konkret Ihr Vorgehen bei der Warenannahme in Ihrem Ausbildungsbetrieb!

Lernbereich Wirtschaft und Politik
o    Wiederholen Sie die Vorgehensweise bei der Wahl zum deutschen Bundestag!


Zwischen dem 3. und dem 4. Block

Lernbereich Audiologisches Vorgespräch und Beratung
o    Führen Sie eine vollständige Bedarfsanalyse durch!
o    Achten Sie auf gesprächsfördernde Elemente der Kommunikation!

Lernbereich Audiologie
o    Interpretieren Sie Tonaudiogramme vollständig!
o    Formulieren Sie Testeinweisungen für die tonaudiometrische Messung (LL, KL und US)!
o    Wenden Sie das Vertäubungsverfahren mit synchron mitlaufendem Rauschen an!
o    Führung Sie eine vollständige Sprachaudiometrie durch!

Lernbereich Hörsystemanpassung
o    Analysieren Sie verschiedene raumakustische Gegebenheiten (in der Anpasskabine, in der eigenen Wohnung, in der Kirche usw.)!

Lernbereich Service und Instandhaltung
o    Wiederholen Sie die Unterrichtsinhalte zu Reklamationen der akustischen Ankopplung (Verschlusseffekt, Passgenauigkeit, Otoplastikmaterial). Betrachten Sie unter diesen Aspekten Kundenfälle und vorgenommen Modifikationen der akustischen Ankopplung.
o    Setzen Sie sich mit den Reparaturaufträgen der Otoplastiklabore auseinander.
o    Setzen Sie sich mit dem Produktportfolio von Otoplastiklaboren auseinander. Was bieten diese an und welche Besonderheiten gibt es zu den Artikeln?

Lernbereich GA (hörakustikspezifische Geschäftsvorgänge und Abrechnungen)
o    Erläutern Sie, wie Sie die Verjährung einer Eigenanteilsforderung gegenüber einem Kunden verhindern können!
o    Informieren Sie sich über aktuelle und vergangene Marketingmaßnahmen Ihres Ausbildungsbetriebes (Besonderheiten, Werbeerfolg).

Lernbereich Wirtschaft und Politik
o    Wiederholen Sie die Staatsorgane der BRD und die jeweiligen Aufgaben.


Zwischen dem 4. und dem 5. Block

Lernbereich Audiologisches Vorgespräch und Beratung
o    Wenden Sie konstruktive Formulierungen bei der Patientenberatung an!
o    Sammeln Sie schwierige Situationen im Patientenkontakt (Reklamationen, Einwände, Vorurteile).

Lernbereich Audiologie
o    Überprüfen Sie bei verschiedenen Patienten, ob in der Sprachaudiometrie vertäubt werden muss. Falls ja, führen Sie die Vertäubung durch!
o    Führen Sie eine vollständige Ton- und Sprachaudiometrie als Vorbereitung auf die ZP durch!

Lernbereich Otoplastik
o    Üben Sie Abformungen und das Herstellen einer Otoplastik!

Lernbereich Hörsystemanpassung
o    Führen Sie eine patientenspezifische Hörgerätevorauswahl durch!
o    Berechnen Sie frequenz- und pegelabhängige Verstärkungswerte!

Lernbereich GA (hörakustikspezifische Geschäftsvorgänge und Abrechnungen)
o    Bilden Sie die AIDA-Formel auf ein Werbemittel Ihres Ausbildungsbetriebes ab!
o    Erstellen Sie eine Übersicht über alle Dokumente, die für die Korrespondenz und die Abrechnung mit den Krankenkassen im Rahmen der Hörgeräteversorgung notwendig sind!

Lernbereich Wirtschaft und Politik
o    Wiederholen Sie die wirtschaftspolitischen Ziele des magischen Vierecks und die kennengelernten Wirtschaftsordnungen.


Zwischen dem 5. und dem 6. Block

Lernbereich Audiologisches Vorgespräch und Beratung
o    Wenden Sie verschiedene Kommunikationselemente (4-Seiten-Modell, Transaktionsanalyse, gewaltfreie Kommunikation) im beruflichen Alltag an!
o    Suchen Sie nach Spielangeboten (Drama-Dreieck) im beruflichen Alltag!
o    Recherchieren Sie vorbereitend zum Thema: „Der ältere Mensch“. (Welche körperlichen und geistigen Veränderungen können im Alter auftreten? Wie ist das Fachgeschäft darauf vorbereitet? Welche Angebote werden speziell für ältere Menschen gemacht? usw.)

Lernbereich Audiologie
o    Überprüfen Sie die Korrelation zwischen Ton- und Sprachaudiogramm!
o    Führung Sie eine Lautheitsskalierung und einen OLSA zur Ermittlung der SVS durch.

Lernbereich Otoplastik
o    Üben Sie Abformungen und das Herstellen einer Otoplastik!

Lernbereich GA (hörakustikspezifische Geschäftsvorgänge und Abrechnungen)
o    Erläutern Sie, was bei der Hörgeräteversorgung mit Eigenanteil gemäß vdek-Vertrag zu beachten ist!
o    Üben Sie den Umgang der klassischen Funktionen bei dem MS Word-Programm!

Lernbereich Wirtschaft und Politik
o    Wiederholen Sie die Elemente der deutschen Sozialversicherung und überlegen Sie, mit welchen Schwierigkeiten dieses System konfrontiert ist.


Zwischen dem 6. und dem 7. Block

Lernbereich Audiologisches Vorgespräch und Beratung
o    Beobachten Sie körperliche Veränderungen im Alter bei den Patienten!
o    Betrachten Sie das Fachgeschäft unter dem Aspekt, welche Angebote es für ältere Menschen gibt. „Wie wird in unserem Fachgeschäft auf die Bedürfnisse und Veränderungen im Alter eingegangen?“

Lernbereich Audiologie
o    Führung Sie eine Tympanometrie und eine Stapediusreflexmessung durch! Bewerten Sie die Ergebnisse!
o    Interpretieren Sie Ton- und Sprachaudiogramme vollständig!

Lernbereich Otoplastik
o    Üben Sie Abformungen und Herstellen einer Otoplastik!

Lernbereich Hörsystemanpassung
o    Üben Sie die Hörgerätevoreinstellungen verschiedener Hersteller!
o    Recherchieren Sie die Funktionsweise verschiedener Feature (z.B. Windgeräuschunterdrückung, Rückkopplungsmanagement, Mehrmikrofontechnik, Störschallunterdrückung, u.ä.)

Lernbereich Service und Instandhaltung
o    Beschäftigen Sie sich mit den Übertragungsanlagen, die die HG-Hersteller der von Ihrem Ausbildungsbetrieb verwendeten Hörgeräte anbieten. Welche Übertragungstechnik wird verwendet? Welche Komponenten werden angeboten? Für welche Kundenfälle sind die Anlagen geeignet?
o    Beschäftigen Sie sich mit den notwendigen Maßnahmen in der Hörgerätesoftware, um eine Übertragungsanlage für den Kunden zu aktivieren!

Lernbereich GA (hörakustikspezifische Geschäftsvorgänge und Abrechnungen)
o    Erstellen Sie eine Übersicht über die Zahlungsmöglichkeiten, die Ihr Ausbildungsbetrieb in Anspruch nimmt oder anbietet!
o    Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze in Deutschland und wie diese in Ihrem Ausbildungsbetrieb Anwendung finden!
Lernbereich Wirtschaft und Politik
o    Wiederholen Sie die Finanzierungssysteme "Umlageverfahren" und "Kostendeckungsverfahren".
o    Überlegen Sie, welche Vorteile die EU für Sie hat.

 

Zwischen dem 7. und dem 8. Block

Für alle Lernbereiche gilt:
Wiederholen Sie die Inhalte B1-B7 zur Vorbereitung auf die schriftliche Gesellenprüfung an Hand der geschriebenen Klausuren!

Lernbereich Audiologisches Vorgespräch und Beratung
o    Betrachten Sie das Fachgeschäftes unter dem Aspekt der Kinderversorgung!
o    Sammeln Sie Fallbeispiele zur Kinderversorgung!

Lernbereich Audiologie
o    Erarbeiten Sie vollständige Testeinweisungen zur Ton- und Sprachaudiometrie!

Lernbereich Hörsystemanpassung
o    Führen Sie die Feinanpassung von Hörgeräten verschiedener Hersteller durch!
o    Erstellen Sie individuelle Hörprogramme für bestimmte Hörsituationen!

Lernbereich Service und Instandhaltung
o    Wiederholen Sie die Maßnahmen zur Fehleranalyse, die daraus resultierenden Veränderungen der Signalübertragung und die notwendigen Maßnahmen zur Behebung der Fehler.
o    Setzen Sie sich weiterhin mit den Übertragungsanlagen der von Ihnen ausgewählten Hörgeräte Ihrer imaginären Hörgerätedatenbank auseinander!

Lernbereich GA (hörakustikspezifische Geschäftsvorgänge und Abrechnungen)
o    Schreiben Sie einen Geschäftsbrief!
o    Informieren Sie sich über die Gebühren, Beiträge und Steuern, die während Ihrer Ausbildungszeit für Sie oder Ihren Ausbildungsbetrieb angefallen sind.

Lernbereich Wirtschaft und Politik
o    Wiederholen Sie die Ziele der EU. Welche EU-Institutionen gibt es und welche Aufgaben haben diese?


Die Empfehlung als PDF runterladen.