Infos zum 1. Block

 

Informationen für den 1. Berufsschulblock in Lübeck

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Sie haben über Ihren Ausbildungsbetrieb die Einladung für Ihren ersten Berufsschulbesuch an der Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen erhalten.Nachfolgend geben wir Ihnen dazu einige wichtige Informationen.

 

Sie werden Unterricht in folgenden Lernbereichen erhalten:

  • Audiologisches Vorgespräch und Beratung
  • Audiologie
  • Otoplastik
  • Hörsystemanpassung
  • Service und Instandhaltung
  • Hörakustische Geschäftsvorgänge und Abrechnung

 

...sowie den berufsübergreifenden Lernbereichen

  • Wirtschaft/ Politik
  • Sport und
  • Englisch (nur im 6. Berufsschulblock)

Die Unterrichts- und Lernziele besprechen die Lehrkräfte jeweils mit Ihnen, ebenso Regelungen für die Notenfindung.

Hilfreich für den Unterricht sind Grundkenntnisse in den Bereichen Mathematik (Umgang mit Einheiten, Umstellen von Formeln, Umgang mit einem Taschenrechner} und der Physik (Sinusschwingungen, Elektrotechnik} sowie Textverarbeitung auf dem PC.

 

Bitte bringen Sie zum Berufsschulunterricht (1.-8. Kurs) folgendes Arbeitsmaterial mit:

  • Karo-Schreibpapier DIN A4 sowie Ordner bzw. Schnellhefter
  • Schreibzeug
  • Schere und Klebestift
  • Geo-Dreieck
  • Schul-Taschenrechner (möglichst ohne Programmierfunktion, da diese in der Gesellenprüfung und teilweise auch bei Klassenarbeiten nicht zugelassen sind), mit dessen Bedienung Sie sich auskennen.
  • Für das Projekt zur Hörwahrnehmung im ersten Kurs wäre es hilfreich, wenn möglichst ein Gehörschutz jedweder Art mitgebracht wird.
  • Für den Sportunterricht benötigen Sie neben Sportkleidung saubere Hallensportschuhe mit hellen, abriebfesten Sohlen. Die Hallenschuhe bitte in der Umkleide an- bzw. ausziehen, sie dürfen nicht draußen benutzt werden. Die Teilnahme am Sportunterricht ist verbindlich (Befreiung nur auf Grund eines ärztlichen Attestes in besonderen Einzelfällen möglich)

Bringen Sie für den 1. Unterrichtsblock zusätzlich die Ausbildungsordnung mit.

 

Informationen für Hörsystemträger/ Cl-Träger

Die Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen stellt Hörgeschädigten bei Bedarf Assistenzsysteme zur Verfügung. Es sollte vorab das T-Spulen Programm oder ein geeignetes Programm für einen Empfänger aktiviert werden. Auch würden wir uns freuen, wenn sie eigene Signalübertragungsanlagen wie z. B, FM-Anlagen, zusätzliche Mikrofone, Streamer etc. mitbringen und nutzen. Geeignete Abhörmöglichkeiten müssen die Hörgeschädigten mit sich führen, um aktiv am Unterricht teilnehmen zu können. Anfragen für benötigte Assistenzsysteme bzw. bei generellen Fragen hierzu können Sie sich gerne im Vorfeld per Mail mit Frau Henseler (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) in Verbindung setzen. Es wird Ihnen dann ein geeignetes System zusammengestellt.

 

Hinweise zum Unterricht

Der Berufsschulunterricht beginnt am ersten Tag um 7.30 Uhr und endet am letzten Tag des Kurses um 12.00 Uhr (nicht vorher!) - bitte berücksichtigen Sie diese Zeiten bei Ihren Reiseplanungen. Internatsbewohner/innen müssen am Tage vor Unterrichtsbeginn in der Zeit von 14:30 bis 19:00 Uhr das Zimmer beziehen. Hinweise zur Unterkunft und Verpflegung im Internat der Akademie für Hörakustik entnehmen Sie bitte den beigefügten Unterlagen.

In Lübeck werden Sie mit vielen andere Auszubildende im Hörakustiker-Handwerk treffen und Erfahrungen austauschen können. Das ist ein großer Vorteil für Sie. Es muss natürlich auch einige „Spielregeln" geben, die sicherstellen, dass sich alle während der Berufsschulzeit wohlfühlen und effektiv lernen können.

 

... das sollten Sie stets beachten

  • Der Unterricht beginnt grundsätzlich pünktlich um 07.30 Uhr; wer zu spät kommt, stört alle anderen! Wenn Sie nicht am Unterricht teilnehmen können, muss dies vorweg mit dem/der Klassenlehrer/in abgesprochen werden. Bei Erkrankung im Laufe des Unterrichtstages müssen Sie sich bei der Lehrkraft abmelden. Dies muss im Klassenbuch vermerkt werden. Bei Erkrankungen vor Unterrichtsbeginn bitte Mitschüler/innen informieren oder anrufen. Internatsbewohner/innen sollten auch den Internatsleiter informieren (lassen), damit ggf. ein Arzt gerufen werden kann.
  • Die Benutzung von Mobiltelefonen und internetfähigen Geräten während des Unterrichts ist nur nach Absprache mit der Lehrkraft gestattet. Jede Störung des Unterrichts durch derartige Geräte ist durch Abschalten oder Nutzung des „Flugzeugmodus" zu vermeiden.
  • Rauchen und der Konsum von Alkohol sind auf dem Schulgelände nicht gestattet: Auf dem Akademiegelände stehen ausgewiesenen Raucherbereiche zur Verfügung.
  • Für illegale Drogen gilt selbstverständlich ein striktes Verbot für alle Bereiche!
  • Zum Unterricht haben alle Schüler/innen stets arbeitsfähig zu erscheinen (gut vorbereitet, ausgeschlafen und nüchtern). Wer dies nach Einschätzung der Lehrkraft nicht ist, wird vom Unterricht ausgeschlossen. In diesem Fall wird der Ausbildungsbetrieb darüber verständigt. Wer Sucht- oder Missbrauchsprobleme hat, kann sich jederzeit an eine Lehrkraft seines Vertrauens wenden; sie steht Ihnen unterstützend zur Seite.

Weitere Verhaltenshinweise finden Sie in der Schul- und Internatsordnung.

 

Fachliteratur für die Hörakustiker-Ausbildung

Lerntexte werden Sie überwiegend in Kopieform erhalten. Aufgrund der relativ kleinen Zahl von Auszubildenden im Hörakustiker-Handwerk gibt es kaum Fachbücher, welche die Inhalte der Ausbildung mit hinreichendem Tiefgang darstellen. Dennoch sind Fachbücher für ein selbstständiges vor- und nachbereiten der Unterrichtsinhalte hilfreich. Die Schülerbibliothek der Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen wird von der Zentralen Hochschulbibliothek der Universität zu Lübeck verwaltet, die sich in ca. 2 min Fußweg vom Schulgebäude befindet. Hier können Sie diverse Fachbücher einsehen und auch teilweise entleihen. Hinweise zur Schülerbibliothek finden Sie auf der Homepage der Landesberufsschule.

Die nachfolgend genannten Bücher sind keine Schulbücher, eignen sich allerdings für ein selbstständiges vor- und nachbereiten der Unterrichtsinhalte. Für aktuelle Literaturempfehlungen sollten Sie mit ihren Lehrkräften im Laufe ihres ersten Berufsschulblockes sprechen. Nutzen Sie die Gelegenheit, Literatur vor dem Kauf in der Schülerbibliothek einzusehen.

 

Literaturliste (Hinweis: Die Anschaffung dieser Bücher ist keine Pflicht!)

Lehnhardt, Ernst: Praxis der Audiometrie, Thieme Verlag, Stuttgart
Kompis, Martin: Audiologie, Verlag Hans Huber, Bern 2004
Eitner, Johannes: Zur Psychologie und Soziologie von Menschen mit Hörschädigungen, Median-Verlag, Heidelberg
Kießling, Kollmeyer, Diller: Versorgung und Rehabilitation mit Hörgeräten, Thieme Verlag, Stuttgart
Voogdt, Ulrich: Otoplastiken, Median-Verlag, Heidelberg
 

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise.

Ihre Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen

 

Diese Informationen als PDF-Dokument